Kanada eröffnet Testzentrum

Das “Autonomous Vehicle Centre” in Stratford in der Provinz Ontario hat seine Pforten geöffnet. 

Die Provinz Ontario in Kanada grenzt direkt an den US-Bundesstaat Michigan an, in dem das Autonomen Fahren zu Testzwecken erlaubt ist.  Und auch dort baut man gerade an einem großen Testzentrum – das ACM.

Das Testzentrum in Stratford dient der Überprüfung von Autonomer Fahrtechnik unter realen Bedingungen. Hier soll sich Forschung und Wirtschaft vermischen, um Innovationen voranzutreiben. Der Vorteil des Gebiets liegt auch an der Klimazone und dem damit verbundenen Schnee. Denn die Technik muss noch wintersicher gemacht werden. Jüngst hat Ford angekündigt, dass man bisher nur Schönwetter-Fahrzeuge im Petto hätte.

Neben der Forschung geht es an dem Standort auch um die praktische Erfahrung für Studierende und um die Vergabe von Stipendien im Bereich des Autonomen Fahrens. Die Provinzregierung von Ontario unterstützt das Projekt mit umgerechnet rund 68 Millionen Euro in den nächsten fünf Jahren.

Die finanzielle Ausgabe wird mit dem Verweis auf die Verkehrssicherheit investiert und das Autonome Fahren soll Staus und damit Umweltabgase reduzieren.

Quelle (englisch)

,

Comments are closed.

Aus berechtigtem Interesse erhebt die Seite Daten der Zugriffe für die Statistik. Diese werden für die Bereitstellung benötigt und verbessern das Erlebnis der Seite. Für die Opt-Out Bedingung braucht es einen Cookie in dem diese Entscheidung vermerkt ist.   Akzeptieren, Ablehnen
513