KAMAZ baut Testgelände

Der russische Fahrzeughersteller baut ein Testgelände für das Autonome Fahren.

Einer Studie des Magazins Business Insider nach, vollzieht sich die Entwicklung in Ost-Europa in puncto Vernetzung nur schleichend. Dagegen setzt der Fahrzeughersteller KAMAZ das neue Testgelände für Autonomes Fahren, samt künstlicher Stadt.

Das Projekt soll rund 5 Milliarden Rubel kosten und umfasst Verkehr, Fußgänger, Radfahrende, Motorräder und mehr. 20 Fahrzeuge will man vor Ort für verschiedene Zwecke bis 2025 testen. Als Vorbild galt Volvo’s Testgelände in der Schweiz oder das gerade im Bau befindliche Testareal von Mercedes-Benz in Baden-Württemberg.

Eine Gesetzesänderung in Russland zum Betreiben solcher Fahrzeuge ist für 2017 geplant. Man hofft derart die rund 2.000 Verkehrstoten durch Lkws zu vermeiden.

Quelle

,

Comments are closed.