Kakao macht Mars flüssig

Der südkoreanische Mobilitätsdienstleister Kakao investiert in den Softwareproduzent für Autonomes Fahren: Mars Auto.

Es ist auf jeden Fall eine Zeile wert, dass die beiden Unternehmen mit der Schokoladenindustrie assoziiert werden, doch dem ist nicht so. Beide Firmen beschäftigen sich mit der Mobilität und beide stammen aus Südkorea.

Kakao investierte nun mehr als 310.000 Euro (4 Millionen Won) in das Unternehmen Mars Auto. Dieses Startup beschäftigt sich mit der Entwicklung der Software für eine Künstliche Intelligenz, deren Einsatz im Lkw liegt. Das Unternehmen will die Logistik in Südkorea automatisieren.

Bei Kakao ist man davon überzeugt, dass sich diese Investition bald lohnen wird. Und man will noch nach weiteren Startups Ausschau halten, die sich mit der Mobilität beschäftigen.

Quelle (englisch)

Comments are closed.
Aus berechtigtem Interesse erhebt die Seite Daten der Zugriffe für die Statistik. Diese werden für die Bereitstellung benötigt und verbessern das Erlebnis der Seite. Für die Opt-Out Bedingung braucht es einen Cookie in dem diese Entscheidung vermerkt ist.   Akzeptieren, Ablehnen
507