iTONOMY® – Markenbildung

Here Summer Banner 728x90

Die internationale Marke iTONOMY® ist das sprachliche Äquivalent für Autonomes Fahren und steht zum Verkauf.

Bei einem Vortrag auf der Konferenz von we.conect zum Autonomen Fahren hat Prof. S. Henkel von der EBS Business School dargelegt, dass das Vertrauen, respektive die Akzeptanz, in Autonome Fahrtechnik vielleicht besser gelänge, wenn man eine professionelle Markenkonzeption hätte.

Artificial Intelligence Robotic Driver Concept 3d Illustration

Cyborg Hand with Car Keys Isolated on White 3d Illustration | Fotoalia-119168381-s / Adams-Hess

Der Begriff Autonomes Fahren sei, zumindest noch im März letzten Jahres, nicht sonderlich positiv besetzt. Daher rät Prof. Henkel zur Aufklärung, zu Testmöglichkeiten für die Kundschaft und zur Nutzung einer Marke, die man positiv aufladen kann. Als Beispiel nannte er Intel mit seiner Ingredient Branding Strategie. Name, Logo und Tagline sind hier Garant für überdurschnittliche Produktleistung und Produktkompetenz..

Adams/Hess – Brand Naming – hat für das Autonome Fahren jetzt eine Marke entwickelt, die alle Vorteile dieser fortschrittlichen Fahrzeugtechnologie reflektiert: Intelligente Autonomie, Innovation, High-Tech-Positionierung: iTONOMY®!

Diese Wortmarke ist für die Klasse 12 (Fahrzeuge)  markenrechtlich geschützt (Deutschland, EU) und in den USA als Trademark (Wortmarke) angemeldet. iTONOMY steht nun zum Verkauf samt Internet URLs (itonomy.info/*.de/*.net).

Man rechnet mit einem hohen Interesse, da die Hersteller aus dem automotive Bereich oder einer der neuen Akteure auf dem Markt, diese Marke für eine effektive Vermarktung des Autonomen Fahrens gut nutzen können. Der Vorteil sei, dass sofort kenntlich werde, was mit iTONOMY gemeint sei; nämlich das intelligente, innovative autonome Fahren.

wkda_billig_tanken_650x260.gif

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar