Investitionen – Deutsche Autobauer & VDA

Here Summer Banner 728x90

Mit Blick auf die kommende IAA werden die Positionen zum Autonomen Fahren nochmal abgesteckt. Die Investionen dafür so eine Studie gehen in die Milliarden.

Wie die Welt exklusiv berichtet, wird auf der IAA neben den Neuheiten auch eine Studie vorgestellt, wobei es um die Investitionen der deutschen Autoindustrie geht. Vermutlich gehört dazu auch die Erwerb von HERE, was ja schon 2 Milliarden gekostet haben soll.

Mercedes-Benz F 015 Luxury in Motion

Noch nie sei viel Geld für neue Designs und Technik ausgegeben worden. Die insgesamt 126 Projekten weltweit haben ein Budget von rund 42,5 Milliarden Euro, so die Studie von „EY“. Für dieses Jahr seien die Ausgaben in den Bereichen um 19 Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Die größten Positionen sind das Vernetzte Fahren und alternative Antriebskonzepte. Davon profitieren würden vor allem die Länder: Deutschland, China und die USA; ob der geschaffenen Arbeitsplätze. Wobei viele Studien mit der Automatisierung vor Arbeitsplatzverlusten warnen.

In puncto Investitionskraft liegt in Deutschland Volkswagen auf Platz eins. Danach kommt Fiat-Chrysler und Platz drei belegt General Motors.

In dem Bericht der Welt bleibt unklar, ob die Studie oder der Autor davon ausgeht, dass es in zehn Jahren so weit ist, dass Autonome Fahrzeuge unterwegs sind, wovon ich zumindest nicht ausgehe. Doch bleibe die Autoindustrie in Deutschland der Studie nach up to date, weil sie ihre Produktionsstätten modernisieren.

Vielleicht liegt auch darin die Sicherheit von VDA-Chef Wissmann, dass man in der Konkurrenz mit Google eine gute Position habe. Auch er verweist auf die Forschungsinvestitionen der Autohersteller hierzulande. Das sieht auch Winterkorn von VW und Zetsche von Daimler so.

Genau wie der Chef von Mercedes-Benz hält Wissmann Kooperationen mit Google & Co. für sinnvoll, wenn sie auf Augenhöhe sind. Herr Zetsche von Daimler will nicht als Werkbank für Google enden.

VDA Chef Wissmann geht von 16 bis 18 Milliarden Euro für die Forschung deutscher Autohersteller aus. Daimler allein habe im letzten Jahr 5,6 Milliarden Euro investiert. Das Budget für das Autonome Fahren werde bei Mercedes-Benz sogar um 300 Prozent erhöht.

wkda_billig_tanken_650x260.gif

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar