Intelligenter Fahrsitz für Luxusautos

Here Summer Banner 728x90

Ein Sitz der sich automatisch an die fahrende Person anpasst, das soll 2018 Wirklichkeit werden.

Die Automatisierung des Fahrzeugs setzt sich im Inneren fort, so haben zwei Entwickler, Henn und Scott, einen Sitz gebaut, der sich der Person anpasst. Der intelligente Sitz Intu ist bereits als Prototyp vorhanden.

Der Sitz verfügt über Sensoren, um den Körper ab zu messen. Entsprechend der Ergonomie werden dann die Knöpfe und Hebel positioniert. Über den Sitz kann man zudem weitere Informationen über die Person in Erfahrung bringen, was zu mehr Sicherheit und Komfort führen soll. Dazu gehören beispielsweise auch biometrische Daten.

Das finale Ziel sei es, dass automatisch alles so arrangiert wird, dass es keiner Bedienung mehr bedarf. Schon 2018 soll der Sitz in Luxusautos verbaut werden, denn die Autoindustrie sei sehr interessiert an dem intelligenten Sitz. Doch ob hier Kosten und Nutzen in einem wirtschaftlichen Verhältnis stehen, wird von einigen Expertisen angezweifelt. Die Daten via Wearables wäre für einige Hersteller die bessere Alternative, so Autonews (englisch). Andere Stimmen befürworten den Einsatz, wie bei Toyota.

Auch andere Hersteller, wie Faurecia, arbeiten an Sitzen, die die Körperfunktionen überwachen sollen. Das sei in Notfällen äußerst relevant. Doch fühlen sich Menschen unwohl, wenn der Sitz sich plötzlich von alleine bewegt, so der Experte Eric Michalak von Johnson Controls.

wkda_billig_tanken_650x260.gif

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar