Intelligent Adaptive Cruise Control von Honda

Honda hat bekannt gegeben, dass man ein intelligentes ACC-System (Tempomat) entwickelt hat, welches frühzeitig Gefahren erkennen kann.

Nach Hondas eigenen Angaben, soll es das Erste seiner Art sein und da es über die Fähigkeiten eines bisherigen ACCs hinausgeht bekommt es ein “i” vorangestellt: i-ACC (Intelligent Adaptive Cruise Control).

Honda CES 2015Gegenüber dem “normalen” ACC kann das System das Fahrverhalten anderer Auto vorausnehmen und deren Spurwechel-Wahrscheinlichkeit berechnen. Das Vorausschauende System bremst bei einer entsprechenden Wahrscheinlichkeit vorsichtig ab und informiert die Fahrperson über den Grund der Bremsung im Display. Dabei sollen bis zu fünf Sekunden Bremszeit eingespart werden.

Der i-ACC agiert autonom und greift auf Kamera- und Radarsensorik zurück. Der berechnende Algorithmus ergab sich aus Forschung speziell in Europa und basiert auf dem klassischen ACC.

Pressemitteilung

,

Comments are closed.
Aus berechtigtem Interesse erhebt die Seite Daten der Zugriffe für die Statistik. Diese werden für die Bereitstellung benötigt und verbessern das Erlebnis der Seite. Für die Opt-Out Bedingung braucht es einen Cookie in dem diese Entscheidung vermerkt ist.   Akzeptieren, Ablehnen
547