Intel & Mobileye mit Delphi

SH Sicherheit 550x70

Der Autozulieferer Delphi kooperiert mit Intel und Mobileye für die IT-Hardware im Autonomen Auto.

Die Rechenleistung in den Delphi Systemen für das Autonome Fahren soll von Intel kommen, konkret meint man den CPU i7. Doch schon bald will man mit Mobileye effizientere Recheneinheiten für das Fahrzeug bereitstellen.

Delphis Autonomes Auto

Delphis Autonomes Auto

Schon vor einiger Zeit hatte beispielsweise der Halbleiterhersteller Infineon angekündigt, sich auf das Autonome Fahren zu konzentrieren. Auch Nvidia hat die Rechenleistung für das Auto bereits mehrfach erhöht und hat mit dem Xavier AI das derzeit schnellste System im Handel; basierend auf einer Künstlichen Intelligenz. Intel will nun aufholen.

Bereits im Sommer haben Intel und Mobileye eine Kooperation mit BMW angekündigt. Das Ziel dieser Partnerschaft sei die Entwicklung des Autonomen Fahrens bis 2021. Delphi kooperiert außerdem ebenfalls bereits mit Mobileye – mit demselben Ziel. So war dieser Zusammenschluss nur logisch.

Intel ist wohl durch die Masse der CPUs auch etwas günstiger, so die Quelle mit dem Verweis auf die Kooperationspartner. In diesem Kontext soll Delphi helfen, die Lidarkosten zu reduzieren. Das Unternehmen Quanergy hat mit Hilfe einiger Kooperationspartner den Lidar S3 entwickelt, welcher integriert werden soll.

Auch eine Testfahrt für das gemeinsame Projekt ist bereits angekündigt worden. Dabei soll das Auto rund zehn Kilometer weit fahren und urbane Szenarien, mit Passanten und Radfahrenden, absolvieren. Damit will man erreichen, dass das Auto zumindest den Weg zur Autobahn von selbst findet. Es würde mich nicht wundern, wenn es sich bei diesem Testfahrzeug um einen BMW handelt.

Den Einsatz der Technik will man bei Fahrzeugen des öffentlichen Verkehrs erproben, wofür man derzeit noch auf der Suche nach Testmöglichkeiten ist. In Singapur testet Delphi, nebst nuTonomy, an Robotertaxis. Noch in diesem Jahr will man auch in den USA eine Testmöglichkeit gefunden haben und bald auch in Europa. Die US-Verkehrsbehörde sammelt gerade Testangebote.

wkda_billig_tanken_650x260.gif

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar