IHS Studie | Umbrüche beginnen bereits

Here Summer Banner 728x90

Das Consulting Unternehmen IHS sieht bereits die ersten Ausläufer der digitalen Revolution in der Autobranche ankommen.

IHS erstellt immer wieder Studien rund um die Themen Auto, Innovation und Markt. Sei es die Smartphone-Integration, der Absatzmarkt von Sensoren oder das selbstfahrende Auto, respektive die Investitionen dafür.

Nun hat man sich den Halbleitermarkt angesehen. Diese haben in 2014 um 10 Prozent in Autos zugenommen und machen somit einen Umsatz von 29 Milliarden US-Dollar aus. Zu den am stärksten wachsenden Segmenten der Autoindustrie gehören: Hybrid-Elektro-Autos, Telematik und Fahrassistenzsysteme. Diese Techniken bedürfen der Halbleiter, so entstünde ein Wachstum von um die 20 Prozent pro Jahr.

Alternative Antriebe werden nach dem Wachstum von 24 Prozent letzten Jahres, dieses Jahr 22 Prozent wachsen. Sie stellen das höchste Wachstumssegment dar. In Bezug auf die Assistenzsysteme, werden diese nicht zuletzt wegen der gesetzlichen Vorgaben integriert. Beide Technologien bedürfen der Halbleiter. Innerhalb der Assistenzsysteme wird daher eine Steigerung von 21 Prozent vermutet.

Die Infotainment-Ausstattung modernder Autos wird sich ebenfalls steigern, hier hat allein Nvidia ein Wachstum von 80 Prozent zu verzeichnen. Die Infotainmentsysxteme und die Vernetzung wird mit der LTE Technologie weiteres Wachstum erleben und neue Frequenzen sind schon in Aussicht.

Der Gewinner des Jahres 2014 war aber Infineon, so die Studie. Sie haben sich aus dem Hintertreffen eine führende Position auf dem Automarkt aufgebaut und haben einen Marktanteil von 9,8 Prozent. Auf Platz zwei des IHS Ranking kommt Freescale, danach Texas Instruments, dann ON Semiconductors und zuletzt, mit einem Marktanteil von 2,5 Prozent: Micron.

Quelle

wkda_billig_tanken_650x260.gif

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar