IHS Prognose – Google führt

Here Summer Banner 728x90

Das Beratungsunternehmen IHS hat eine Prognose für die Entwicklung des Autonomen Fahrens gewagt, danach führt Google in einigen Bereichen.

In Sachen der Entwicklung des Autonomen Fahrens hat das Consulting Unternehmen einen Vergleich angestellt. Das Unternehmen IHS  hat schon einige Studien zu dem Thema herausgebracht, so zur Frage der Umbrüche in der Branche, der Investitionen, des Sensorik-Umsatz, der Smartphone-Integration und der Entwicklung als Solche. Das Unternehmen Berylls hatte sich sogar schon der Frage angenommen, wer das Autonome Fahrzeug zuerst auf den Markt bringen würde, danach glauben die meisten an Mercedes-Benz.

IHS Automotive hat nun ebenfalls eine Studie zum Stand der Dinge angestellt. Den Nachforschungen von IHS nach, hat Google (Alphabet) bisher rund 60 Millionen US-Dollar in die Entwicklung für das Autonome Fahren gesteckt. Zudem habe Google im Gegensatz zu den Autoherstellern, den Vorteil, nahe Bereich in der Entwicklung mit zu berücksichtigen, also Drohnen, Künstliche Intelligenz und dererlei mehr.

Ein weiterer Unterschied ist die Annäherung an das Ziel, während die Autohersteller dies schrittweise – also evolutionär angehen, will man bei Google gleich zum Autonomen Auto hin – als revolutionäres Modell, wie es Brad Templeton darstellte.

Die Software des IT-Riesen, so IHS, sei den Autoherstellern überlegen. Dennoch verweist man auf die vielen Hürden, die bis zum Autonomen Fahren noch nehmen muss. Schließlich muss das Autonome Fahrzeug in jeder Situation agieren können und davon ist auch Google noch weit entfernt.

Auch bei der Umsetzung der Technik als Service ist Google der Konkurrenz voraus, so IHS; das Auto als ein Service (car-as-a-service), oder wie ich das mir vorstelle, als Mobilitäts-Abo-Prinzip. IHS glaubt, dass Google dies noch vor dem Jahr 2025 anbieten wird. Google selbst will schon 2018 soweit sein.

Gemeinsam haben die beiden die Überzeugung, dass dies die Mobilität grundlegend verändern wird. IHS verweist darauf, dass rund 6,2 Milliarden Menschen weltweit keinen Führerschein haben, also ein Markt für 85 Prozent der Weltbevölkerung;. Wobei sich große Teile der Weltbevölkerung das wohl nicht leisten können werden, so mein Gedankengang dazu. Zudem prognostiziert IHS, wird sich die Logistik damit ändern.

Das Unternehmen IHS Automotive geht davon aus, dass 2035 rund 12 Millionen Selbstfahrende Autos verkauft sein werden. Auf kurzen Strecken und in der Stadt, so die Prognose, wird sich das E-Auto durchsetzen.

IHS Pressemitteilung

wkda_billig_tanken_650x260.gif

, ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar