iBooster | Bremssystem von Bosch

Auf der CES 2015 stellte Bosch sein neues Bremssystem vor: iBooster – für schnelleres Bremsen im Verkehr.

Es ist die Messe für das beginnende Jahr, die CES 2015. Auch der Autozulieferer Bosch stellt hier seine Neuheiten vor, dazu zählt auch das Bremssystem iBooster. Dieses System soll die Bremskraft um 300 Prozent erhöhen und ist für das automatische Notbremssystem bei Elektroautos gedacht.

iBooster Bosch CES 2015

Dieses Bremskraftverstärkungssystem arbeitet nicht mehr mit dem Vakuum, sondern elektromechanisch. Durch intelligente Steuerung adaptiert das System den Bremsdruck, je nach Fahrmodi.

Dabei kann das System die enstehende Energie größten Teils zurückgewinnen, da es auf den Elektromotor einwirkt. Außerdem, so Bosch, ist das System leise und wird im Innenraum kaum wahrgenommen.

Der iBooster ist Teil des Baukastensystems von Bosch, das je nach Bedarf zusammengestellt werden kann. Bei welchem Hersteller das System eingebaut werden soll, ist noch unbekannt.

Und der Stauassistent wurde überarbeitet. Boschs neuer Stauasssistent kann bis zu 60 km/h selbstständig fahren, ist dabei also teilautonom. Auch dieser kann auf den iBooster zurückgreifen.

Ein weiteres Special auf der CES von Bosch ist der Nachbau des Knight Rider Autos “K.I.T.T.”,  woran auch ich schon des Öfteren dachte. Wobei auch Bosch’s K.I.T.T. nicht so weit ist, wie das Auto in der TV-Serie…

Pressemitteilung

,

Trackbacks/Pingbacks

  1. FreddieGeier.com – Das Auto als mobiler Lebensraum: Eindrücke von der CES 2015 - Januar 8, 2015

    […] Bosch zeigte mit seinem neuen iBooster-Bremssystem, das auch Bremskraftverstärkungssysteme mit intelligenten Komponenten verbessert werden […]

Aus berechtigtem Interesse erhebt die Seite Daten der Zugriffe für die Statistik. Diese werden für die Bereitstellung benötigt und verbessern das Erlebnis der Seite. Für die Opt-Out Bedingung braucht es einen Cookie in dem diese Entscheidung vermerkt ist.   Akzeptieren, Ablehnen
517