IBM: Forschungssitz München eröffnet

Here Summer Banner 728x90

Der IT-Spezialist IBM hat seinen Sitz für die Künstliche Intelligenz Watson in München eröffnet.

IBM hat mit Watson eine Künstliche Intelligenz geschaffen, die vor allem für das IoT eingesetzt werden soll. Doch auch für das Autonome Fahren ist die KI eine relevante Entwicklung. Derart hat BMW bereits ein Forschungsabkommen mit IBM für München getroffen.

BMW will in der Nähe von München ein neues Forschungszentrum bauen, wo man die Entwicklungen bündeln will. Ab Herbst soll in München bereits getestet werden.

Mit der Gründung des Watson Forschungszentrums, will IBM außerdem Innovationen im Bereich der Künstlichen Intelligenz anlocken, wobei auch im Nachbarland Baden-Württemberg sich ein derartiges Zentrum etablieren soll: Cyber Valley Schwaben.

Das Watson System habe bereits mehr als 6.000 Kunden und Partner, so der Hersteller IBM. Zudem will man Teil der von der Bundesregierung initiierten Kampagne EEBus werden. Dabei geht es um die Standardisierung der Geräte im Smart-Home. Dieser Initiative gehören mehr als 60 Unternehmen an, darunter Bosch oder ABB.

Pressemitteilung

wkda_billig_tanken_650x260.gif

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar