Hyundai: 2030 Vollautonomie

Der südkoreanische Hersteller Hyundai startet 2018 durch und will bis 2030 die Vollautonomie erreicht haben.

Hyundai strengt sich mächtig an, um den Anschluss in Sachen Autonomes Fahren zu erhalten. So hat man sich beim ACM eingekauft, mit Aurora verbündet und ist der BMW Allianz beigetreten. Nun hat man aus dem Nähkästchen geplaudert.

Hyundai Kona Quelle Hyundai

Hyundai Kona. Quelle: Hyundai

Vor allem in China gab es wegen der diplomatischen Unstimmigkeiten zwischen Südkorea und China Absatzschwierigkeiten für Hyundai und auch weltweit hat man die Marktposition nicht verbessern können. Das soll sich dieses Jahr ändern, wofür man auf E-Mobilität und Autonomes Fahren setzt.

Dafür hat man auch in tief in die Tasche gegriffen und mehr Geld für die Forschung eingeplant. Für die fünf Bereiche: Grüne und Intelligente Fahrzeuge, Robotik, KI, Alternative Antriebe (Brennstoffzellen) und Startups will man in den nächsten fünf Jahren 23 Billionen Won (17,3 Milliarden Euro) investieren.

Bis 2025 will man 14 E-Fahrzeuge vorstellen und dank der Allianzen im Bereich des Autonomen Fahrens will man Level 4 (Hochautonomie) bis 2021 erreichen – wie die anderen auch – und bis 2030 soll Level 5 – wahrhaft Autonomes Fahren – erreicht werden.

Quelle (englisch)

,

Comments are closed.