HERE: Autonom in Chicago?

Here Summer Banner 728x90

Der Kartendienst HERE will in Chicago Autonome Autos testen, man sei in Gesprächen mit der Stadt.

HERE ist ein Kartendienstleister, welcher von den deutschen Autoherstellern vor einiger Zeit von Nokia abgekauft haben. Gemeinsam will man hiermit die nötigen Daten für das aktualisierte Kartenmaterial sammeln. HERE verhandelte mit Amazon und Microsoft bezüglich der Clouddienste und hat seit diesem Jahr HD Live Maps im Portfolio. Der Hauptkonkurrent dürfte TomTom sein, der ebenfalls derartiges Kartenmaterial anbietet.

Here Logo

Innerhalb der USA gibt es zwei Zentren bei der Entwicklung des Autonomen Fahrens – das bekannte Silicon Valley in Kalifornien und Michigan, im Nordosten der USA. Chicago gehört zwar zu Illinois, jedoch ist es ein Nachbarstaat von Michigan und ist gut mit Detroit in Michigan verbunden, der ehemaligen Autostadt. Viele Firmen unterhalten sowohl in dieser Gegend, als auch im Silicon Valley ihre Forschungen. Derart hat TomTom bereits für die beiden Gebiete das entsprechend hochwertige Kartenmaterial bereitgestellt.

Auch in Chicago will man das Testen Autonomer Autos erlauben. Bisher beschäftigt HERE in Chicago rund 1.100 Personen, doch die Zahl soll sich um 200 Stellen erhöhen, so der Unternehmenssprecher Filley auf dem Amazon AWS Summit. Wenn es um High-Tech geht, kann Chicago eine zentrale Rolle spielen, so Filley. Derart will man in Chicago eine führende Rolle bei der Entwicklung des Autonomen Fahrens übernehmen, was auch für die Stadt reizvoll sein würde, betonte er.

In Berlin unterhält das Unternehmen sein Hauptquartier. Gerüchten, wonach man von Chicago nach Berlin übersiedeln würde, seien nicht wahr. Das große Ziel sei die Erstellung von Karten für das Autonome Fahren, jedoch brauche es bereits jetzt Karten für das Teilautonome Fahren.

Bezüglich der Umsetzung des Autonomen Fahrens, sagte Filley, dass vielleicht sogar 20 Jahre noch zu ambitioniert seien. Gerade erst diese Woche hat ein VW-Sprecher gesagt, man sei 2019 so weit sei und Baidu bleibt bisher noch bei 2018. Google hat die Deadline 2018 bereits relativiert. Wie lange es auch dauere, der Mehrwert wird sich u.a. in den geretteten Leben widerspiegeln, so Filley.

Derzeit sei HERE in Gesprächen mit der Stadt Chicago, um Autonome Fahrzeuge zu testen. Er gab sich zuversichtlich und fügte hinzu, dass es nur eine Frage der Zeit sei, bis man testen dürfe. Die Quelle hat nicht angeführt, wessen Autonome Autos eingesetzt werden sollen, schließlich gehört HERE zu Mercedes-Benz, Audi und BMW.

wkda_billig_tanken_650x260.gif

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar