Halo Dashcam fotografiert Autodiebe

Die britische Road Angel Gruppe hat seine Halo Dashcamsystem vorgestellt, welche in verdächtigen Momenten, die Kameras aktivert.

In Deutschland sind solche Dashcams umstritten und es gab auch widersprüchliche Gerichtsurteile dazu. In Großbritannien ist die Mentalität anders gelagert und kann vor Gerichten als Beweis angeführt werden.

Halo Dashcam

Im Falle des Diebstahls wird die Kamera in der Front- und die Rückfahrkamera aktiviert. Selbst bei einer Annäherung oder bei Erschütterungen werden Aufnahmen gemacht. Das System mit dem Namen “Parking Protection” (Parkschutz) hilft derart auch bei Unfällen, während der Abwesenheit.

Sobald man den Zündschlüssel umgedreht hat, aktiviert sich das Programm. Damit das System arbeiten kann, muss man es an die Batterie anschließen, doch brauche es nicht viel Energie. Ein eingebauter Service vergewissert sich, dass die Batterie nie leer sein wird.

Bei einem Unfall werden die 15 Sekunden vor- und nach dem Ereignis aufgenommen und gespeichert – zur Front hin sogar in HD Qualität. Das Kamerasystem kostet 199 britische Pfund.

Weitere technische Details sind beispielsweise die 150 Grad Winkel der Kamera, ein eingebautes GPS, einen Sound-Alarm und die Audio-Aufnahme.

Comments are closed.
Aus berechtigtem Interesse erhebt die Seite Daten der Zugriffe für die Statistik. Diese werden für die Bereitstellung benötigt und verbessern das Erlebnis der Seite. Für die Opt-Out Bedingung braucht es einen Cookie in dem diese Entscheidung vermerkt ist.   Akzeptieren, Ablehnen
527