Google: Universalsprache entdeckt?

Here Summer Banner 728x90

Der IT Konzern aus dem Silicon Valley verbessert sukzessive seine Künstliche Intelligenz: Lippenlesen und eine Universalsprache.

Google forscht an der Künstlichen Intelligenz, die man in verschiedenen Bereichen einsetzen will; auch beim Autonomen Fahren. Derzeit programmiert man das System neu, sodass es neue Spiele lernen kann und es soll auch die Verkehrsleitung übernehmen können, wofür es eine Speichererweiterung bekam.

google logo

Und Google’s DeepMind kann neuerdings auch Lippenlesen. Zwar macht das System noch einige Fehler, aber insgesamt scheint es zu funktionieren. Zumindest konnte man zeigen, dass es die Lippen von Menschen besser lesen kann, als die Menschen selbst.

Das System hat dies durch das Betrachten von BBC Nachrichten erlernt, so googlewatchblog. Nach 5.000 Stunden Zusehen, konnte das System bereits fast 50 Prozent der Wörter erkennen, wobei man die Zahl 17.500 in der Testzeit erreichte.

Und bei der Übersetzungsfähigkeit kann die Künstliche Intelligenz von Google mittels eines neuronalen Netzwerks ebenfalls mehr. Alle 103 Sprachen können nun in alle anderen Sprachen übersetzt werden, da es für jede Sprache ein eigenes Neuronales System gibt.

Google selbst konnte es zunächst gar nicht so genau erklären, wie das System funktioniere. Denn das System übersetze auch, wenn es gar keine Vorbilder in der Datenbank habe – und das inhaltlich korrekt. So vermute man, das System hätte eine Universalsprache entwickelt. Das hat auch bisher noch kein Mensch vermocht.

Wenn man also Englisch und Japanisch in der Datenbank hatte, konnte das System den Satz auch ins Koreanische übersetzen. Die Tests machte man mit verschiedenen Sprachen und erkannte, dass das System einen Zusammenhang findet. Google nennt diesen Effekt: Zero-Shot Übersetzung.

In einem weiteren Report berichtet Google detaillierter über diesen Effekt, wobei man auf eine es auf eine 3D Matrix referieren konnte. Die Gemeinsamkeiten der Sprachen würden über einen Algorithmus herausgefunden, die dann auf andere Sprache angewandt werden.

Das System steht jeder Person zur Verfügung und ist als Google Translate bekannt. Damit könnte auch die Spracherkennung in Autos vorangetrieben werden.

wkda_billig_tanken_650x260.gif

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar