Google plant Serienreife 2018

Here Summer Banner 728x90

Der neue Abteilungsleiter für das Selfdriving Car Projekt von Google (Alphabet) will schon zwei Jahre früher mit der Entwicklung fertig sein, als geplant.

Der IT-Konzern Google, respektive neuerdings Alphabet, hat mit dem Projekt für das Autonome Fahren viel Furore gemacht. Im Gegensatz zu den Autoherstellern will man direkt mit einem Autonomen Auto einsteigen. Die Autohersteller wollen Schritt für Schritt zu diesem Punkt kommen, von der Teil- über die Hoch- zur Vollautonomie (Siehe auch Glossar). Die Teilautonomie, darin sind sich fast alle Autohersteller einig, wird man 2020 erreichen.

google logo

Google wollte bisher bis 2020 ein Autonomes Fahrzeug auf den Markt bringen. Dafür hatte man sich mächtig ins Zeug gelegt und auch in der Politik das Tempo vorgegeben, schließlich wurde das Gesetz zum Testen solcher Fahrzeuge in Kalifornien im Hauptsitz von Google unterschrieben.

In letzter Zeit suchte das Unternehmen nach einem Kooperationspartner für den Bau der Fahrzeuge. Dafür gab es wohl eine Liste, die man abgegangen ist. Viele boten sich an, aber Google bekannte sich nie zu einem Unternehmen – außer bezüglich der Zulieferer, darunter vor allem Bosch. Inzwischen baut man die Fahrzeuge wohl auch selbst, weil man wohl unzufrieden war mit dem vorherigen Hersteller Roush aus Detroit.

Nun hat der neue Leiter des Projekts, Larry Burns, angekündigt, dass man bereits zwei Jahre früher, also 2018, die Serienreife erreiche. Die Fragen, wie und warum bereits so vorzeitig, blieben unbeantwortet.

Hat Google nun einen Autoproduzenten gefunden und bewahrt darüber stillschweigen? Wollen sie vielleicht jetzt doch selbst in die Produktion gehen? Tatsächlich will der Konzern auch in die Versicherungsbranche drängen, will man damit die Frage der Haftung umgehen?

wkda_billig_tanken_650x260.gif

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar