Google patentiert Projektwagen

Here Summer Banner 728x90

Der IT-Riese Google hat Teile seines Projektwagens, die Google-Eier, patentieren lassen. Die Spekulationen blühen, ob des Grundes.

Google Car

Zu Beginn hat Google umgebaute Lexus-Fahrzeuge  für das Selfdriving Car Projekt genutzt. Doch bald schon baute man Autos, nach eigenen Vorstellungen – teils sogar ohne Lenkrad oder Gaspedal. Derzeit baut man 100 Fahrzeuge von Fiat-Chrysler um, damit sie autonom fahren können.

Schon lange gab es Gerüchte darüber, ob Google die Autos nun selbst bauen wird, oder ob man sich dafür einen Partner sucht. Die Partnersuche lief schon lange an, bisher ohne Erfolg. Vor einigen Monaten sah es so aus, als würde sich Ford anbieten, doch mit der Fiat-Kooperation, veränderten sich die Gerüchte um Google’s Produktion. Auch andere Autohersteller boten sich an, wollten aber nicht als Werksbank von Google enden.

Mit der Patentanmeldung von Teilen des Autos von Google, glauben einige nun, dass man doch zum Produzenten werde. Google hatte das bisher immer dementiert und, wie ich finde, glaubhaft dargelegt, dass man beim Autobau zu wenig verdiene.

Das neue Patent betrifft die Tür des Autos. Die Tür ist vielleicht ein Alleinstellungsmerkmal und es wurde auch schon als Kunstfläche genutzt, aber schon zuvor hatte man den Sitz und die Rücklichter patentieren lassen – immer ging es dabei um das Design der Stücke. Sicherlich sind die Stücke bekannt und in allen Medien, daher will man vielleicht einfach Nachahmer verhindern. Damit lässt man sich jedoch die Produktion weiterhin offen.

Obwohl die Google Patente viel mediale Aufmerksamkeit genießen, hat eine Studie belegt, dass vor allem die deutschen Zulieferer die meisten Patente im Bereich des Autonomen Fahrens angemeldet haben.

wkda_billig_tanken_650x260.gif

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar