Google Maps mit Geschwindigkeitserkennung

SH Sicherheit 550x70

Google Maps will ein weiteres Feature einbauen: Die Anzeige der erlaubten Geschwindigkeit.

Der Kampf um das Kartenmaterial für die Navigation, gerade beim Autonomen Fahren, hat gerade erst begonnen. Viele  Hersteller setzen dabei auf eigenes Material, statt auf das von Google und Co. zurückzugreifen. Das hat vermutlich vor allem mit dem Datenfluss zu tun, den man monetarisieren kann. So haben sich auch die drei deutschen Hersteller Audi, BMW und Mercedes-Benz gemeinsam HERE gekauft.

Google Maps Erfassungswagen

Google Maps Erfassungswagen

Aber auch Google hat in den letzten Jahren bei Google Maps einiges an Features hinzugefügt. Immer eindeutiger wird die Auslegung als Navigationssystem im Fahrzeug, so beispielsweise mit Google Maps Driving Mode oder die Parkplatzanzeige. Nun legt man ein weiteres Feature nach: Die Anzeige der erlaubten Höchstgeschwindigkeit auf dem gerade zu fahrenden Abschnitt.

Das Feature ist gewiss nicht neu und in den Hersteller-Fahrzeugen können auch andere Verkehrszeichen erkannt und eingeblendet werden. Doch die Vorfreude auf das Feature kann man gleich wieder einpacken, denn es wird derzeit erst noch getestet und zwar in den USA und in Brasilien, so die Quelle.

Außerdem will Google Maps wieder durch Österreich fahren und sein Kartenmaterial dort aktualisieren. Aber auch StreetView wird aktiviert. Die Verpixelung mancher Gebäude wird ermöglicht, was aber in Deutschland dazu führte, dass man bisher keine Aktualisierung vorgenommen hat.

wkda_billig_tanken_650x260.gif

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar