GM: Tests mit neuen Prototypen haben begonnen

SH Sicherheit 550x70

Die neuen Prototypen für Autonomes und Elektrisches Fahren wurden von General Motors auf die Straße geschickt.

Mit der nunmehr zweiten Generation an Testfahrzeugen, in Form des Modells Chevrolet Bolt EV, ist General Motors auf der öffentlichen Straße unterwegs.

2017-Chevrolet-BoltEV © General Motors

2017-Chevrolet-BoltEV © General Motors

Die 130 E-Fahrzeuge wurden seit Januar diesen Jahres bis zu dieser Woche produziert und damit sei man das einzige Unternehmen, das bei der Massenproduktion angekommen sei, so GM-CEO Mary Barra. Je nach Grad der Automatisierung gibt es aber bereits Serienmodelle, wie neuen Modelle von Mercedes-Benz.

Die neuen Testfahrzeuge machten ihr Debüt in San Francisco und werden in den nächsten Monaten ebenfalls in Detroit und Scottsdale (Arizona) zu sehen sein. Die Vorgängerfahrzeuge fuhren ebenfalls durch Kalifornien, Arizona und Michigan. Aber es blieb ungesagt, wie viele Testkilometer man bisher zurückgelegt hat. Diese Angabe wird jedes Jahr durch die kalifornische Verkehrsbehörde bekanntgegeben.

Die neuen Fahrzeuge verfügen über Lidar-, Kamera- und weitere Sensoren, deren Daten von einer Künstlichen Intelligenz ausgewertet werden, und sie fahren elektrisch angetrieben. Wann die Fahrzeuge für das Car-Sharing via Lyft, wie es der Plan ist, freigegeben werden, blieb ebenfalls offen. Bis 2021 will man dafür Robotertaxen einsetzen und bereits nächstes Jahr wollte man tausende Autos zu Testzwecken freigeben.

Quelle (englisch)

wkda_billig_tanken_650x260.gif

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar