GM stellt Robowagen vor & Vorgezogene Einführung 2019

Here Summer Banner 728x90

Der US-amerikanische Fahrzeughersteller General Motors hat seinen neuen Chevrolet Bolts in San Francisco vorgestellt.

GM stellt seine neuen Fahrzeuge den Investierenden vor

GM stellt seine neuen Fahrzeuge den Investierenden vor. Quelle: New York Times

Erneut betonte man bei General Motors, dass man binnen von Quartalen und nicht innerhalb von Jahren das Autonome Fahren auf den Markt bringen wird. Auch Waymo (Google) hat eine ähnlich Aussage getätigt.

Zuletzt hatten zwei Banken und auch GM selbst recht große Töne gespuckt, man sei am Weitesten mit der Entwicklung. Ein Manager des Unternehmens hat Tesla die Kompetenz zum Autonomen Fahren gar abgesprochen.

Die Testfahrzeuge, bisher 180 an der Zahl, fahren durch Kalifornien (San Francisco), sowie durch Arizona (Phoenix) und Michigan (Detroit). Ab kommendem Jahr plant auch Tests in New York.

Bei der anstehenden Präsentation wollen die Investierenden einen Blick riskieren, wie sich die neue Technik macht. Dabei sollen die Fahrzeuge ihr Können präsentieren.

Bei der Vorstellung gegenüber eines Reporters von Reuters fuhr das Auto zunächst wie gewünscht, hielt jedoch hinter einem Laster, der an der Straße parkte und dessen Fahrer einen Taco essen wollte. Die Überwachungsperson im Fahrzeug übernahm die Kontrolle des Fahrzeugs und fuhr das Auto aus der Situation. Das Problem wird noch gelöst, so die GM-Angestellten.

Update: Die Vorstellung ergab auch, dass GM bis 2019 seine Robotertaxis auf die Straße bringen will. Das machen aktuelle Fortschritte via Argo AI möglich.

Bis 2025, so der Leiter der Finanzabteilung, habe man einen Umsatz mit Robotertaxis von einigen 100 Milliarden US-Dollar errechnet, wobei Gewinne von bis zu 30 Prozent möglich sind. Bei der Autoproduktion sind Gewinnmargen von bis zu zehn Prozent schon sehr hoch.

Quelle (englisch)

wkda_billig_tanken_650x260.gif

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar