GM & SAE AutoDrive Challenge | Auswahlteams

SH Sicherheit 550x70

Der Autohersteller General Motors und der US-Ingenieursverband SAE haben acht Universitäten ausgewählt, die an der AutoDrive Challenge teilnehmen.

Schon im Dezember 2016 wurde bekannt, dass die SAE und General Motors einen Wettbewerb initiieren wollen: die AutoDrive Challenge. Nunmehr wurden die Teams ausgewählt, die ihre Autonomen Fahrtechniken unter Beweis stellen sollen. GM liefert dafür die Fahrzeuge, wobei es sich um Chevrolet Bolt EV handelt.

2017-Chevrolet-BoltEV © General Motors

2017-Chevrolet-BoltEV © General Motors

Binnen von drei Jahren, so die Herausforderung, soll man ein Hochautonomes Fahrzeug (SAE Level 4) entwickelt haben. Mit dem Fahrzeug muss man einen städtischen Kurs fahren, bzw. es fahren lassen. Für die Entwicklung bekommen die studentischen Teams Unterstützung aus der Industrie. Alles darf verwendet werden vom Lidar bis zur Künstlichen Intelligenz.

Die ausgewählten Universitäten sind: Kettering University, Michigan State University, Michigan Tech, North Carolina A&T University, Texas A&M University, University of Toronto, University of Waterloo und die Virginia Tech.

Der Start des Wettbewerbs findet im Herbst diesen Jahres statt. Im ersten Jahr soll man sich auf die Software für Sensorik und Auswertung, sowie das Design konzentrieren. Im zweiten Jahr geht es um die Verfeinerung der Konzepte und deren Tests, inklusive der Objekterkennung und des Spurwechsels. Im dritten Jahr werden die Finalisierungen gemacht und das Auto muss bei höherer Geschwindigkeit komplexe Verkehrssituationen meistern.

Mitteilung (englisch)

wkda_billig_tanken_650x260.gif

, ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar