GM: Maven – Car-Sharing Dienst

Here Summer Banner 728x90

Der Detroiter Autohersteller General Motors hat angekündigt, mit Maven einen eigenen Car-Sharing-Dienst anzubieten.

Nahezu alle Hersteller haben einen eigenen Car-Sharing Dienst oder sind bei einem Car-Sharing Dienstleister eingestiegen. Selbst Google ist bei Uber investiert. Auch der Autobauer General Motors hat sich nun zu diesem Schritt entschieden, obgleich man bereits mit mit 500 Millionen US-Dollar bei Lyft eingestiegen war.

Maven Car-Sharing © General Motors

Mit Maven will man einen persönlichen Mobilitätsdienst qua Car-Sharing schaffen. Das System soll auf Bestellung funktionieren und mit viel Vernetzung arbeiten. Dafür hat man sich Personal von Google, Zipcar und Sidecar zugelegt, so die Presseerklärung (englisch). Das System soll über OnStar in die Vernetzung treten, welches die Daten der Fahrenden personalisiert.

Der Clou soll sein, dass man Maven-Fahrzeuge über die App suchen und buchen, sowie das Fahrzeug öffnen und abschließen kann. Auch eine Fernsteuerung zum Starten, Heizen oder Kühlen soll verfügbar sein. Die persönlichen Daten werden von jedem Betriebssystem übernommen, das sich auf dem Smartphone befindet.

Bisher, so GM, ist Maven für rund 100.000 Menschen in Ann Arbor (Michigan) zugänglich. Als nächstes plant man Maven auch in Chicago in Kooperation mit der Magellan Development Group anzubieten und danach soll New York folgen. Auch in Deutschland und China will GM Maven auf den Markt bringen.

wkda_billig_tanken_650x260.gif

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar