Gesetzesplanungen in Spanien & Niederlande

Here Summer Banner 728x90

Offenbar gibt es sowohl in den Niederlande, als auch in Spanien neue Pläne die Autonome Fahrtechnik zu ertesten.

In den Niederlande darf man schon seit 2015 Tests mit Autonomen Fahrzeugen unternehmen und so werden dort vor allem die sogenannten WePods getestet. Auch in Amsterdam gibt es Bestrebungen bei der Stadtplanung. Neu ist allerdings, dass man künftig auf Überwachungspersonal an Bord der Testfahrzeuge verzichten kann.

Bisher bedurfte es für die Testgenehmigung in den Niederlande einer Person an Bord, die die Sicherheit der Fahrzeuge garantierte. Dem Vorschlag des niederländischen Verkehrsministeriums nach, reicht es künftig, wenn man das Fahrzeug per Fernsteuerung überwacht.

Dafür wird es eine spezielle Lizenz geben, welche von der Polizei und anderen Behörden überprüft werden. Die Fahrzeuge müssen aber entsprechend gekennzeichnet sein. In Schweden tarnt Volvo seine Projektfahrzeuge, da es zu Provokationen gegenüber den Fahrzeugen kam. Die Fahrzeiten der Fahrzeuge ohne Fahrende in den Niederlanden müssen samt der Streckenauswahl veröffentlicht werden.

Auch in Kalifornien wird überlegt Tests ohne Personen am Steuer zu erlauben. In Spanien erarbeitet die Regierung derzeit einer generellen Regulierung, um das Testen Autonomer und Vernetzter Fahrzeuge zu ermöglichen. Hierbei ist eine Überwachungsperson obligatorisch sein. Jedoch müsste man noch ethische Fragen klären, wie die der  Dilemma-Situationen.

Quelle

wkda_billig_tanken_650x260.gif

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar