GeoHot als Open Source – zum Herunterladen

Here Summer Banner 728x90

Das Startups Comma.ai (GeoHot) veröffentlicht seine Algorithmen für das Autonome Fahren.

Ursprünglich wollte George Hotz das Autonome Fahren mit seinem Nachrüstmodul ermöglichen und hatte Tesla den Kampf angesagt. Noch in diesem Jahr sollte das Modul für rund 1.000 US-Dollar zu kaufen sein. Doch es kam anders. Mit den Richtlinien für die Hochautonomie in den USA, sollte sich das Unternehmen Details bekanntgeben – nur so würde man es verkaufen dürfen.

Daraufhin hat Herr Hotz das Projekt aufgegeben und verkündet, man werde es nicht vertreiben; zumindest nicht in den USA. Vermutlich deshalb hat er nun die Daten des Projekts veröffentlicht – als Open Source; also für die Allgemeinheit. Auch Sebastian Thrun hat dies vor. Doch Comma.ai ist wieder einmal zuerst so weit.

Derart hat man die Software, als auch die dafür nötigen Hardwareanforderungen veröffentlicht; als MIT-Lizenz. Darin angegeben sind die Steuerungsprogrammierungen für die Assistenzsysteme in Honda-Modellen. Genutzt hat er die Plattform Neo, die die Kommunikation über den CAN Bus ermöglicht. Zudem ist die Plattform OSCC erwähnt, die optionale genutzt werden kann.

Hier geht es zu dem GitHub mit den Dateien für das Nachrüstmodul; die Quelle war Heise.de

wkda_billig_tanken_650x260.gif

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar