Fraunhofer: Smart City Testprojekte

Here Summer Banner 728x90

Das Fraunhofer Institut hat zwei Städte für das Projekt „Smart Urban Services“ ausgewählt: Chemnitz und Reutlingen.

Die intelligente Vernetzung in der Stadt soll vorangetrieben werden, so startet das Pilotprojekt des Fraunhofer in den beiden Städten mit einer Plattform für die Entsorgungsbranche. Langfristig sollen alle Bereiche in die Datenplattform integriert werden.

Das Stichwort ist vor allem Effizienz, neben Flexibilität, das die Städte lockt. Das Projekt, mit vollem Titel: „Smart Urban Services: Datenbasierte Dienstleistungsplattform für die urbane Wertschöpfung von morgen“, analysiert dabei auch die Wirkung auf die Gesellschaft und das Arbeitsleben.

Das System soll so konstruiert sein, dass man es auf andere Städte übertragen kann. Zur Erfassung nutzt man Sensoren in der Infrastruktur ein. So beispielsweise in der Biomüll-Verbrennungsanlage der Städte. Ist die Anlage aufzufüllen, werden automatisch entsprechende Informationen versandt.

Pressemitteilung

wkda_billig_tanken_650x260.gif

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar