Fords Smart Mobility Plan geht weiter

Here Summer Banner 728x90

Der neuen Mobilität will Ford mit dem Smart Mobility Plan begegnen und dieser geht in die nächste Runde.

Im Januar hatte Ford die Weiterführung des Smart Mobility Plans angekündigt und nun geht es in die nächste Phase. In diesem Schritt will man mit den gewonnenen Erkenntnissen der Forschung zur Implementierung übergehen. Damit startet man auch neue Pilotprojekte und Produktexperimente, wobei es um den flexiblen Einsatz und Besitz von Fahrzeugen, sowie um umfassendes Reisen in der Stadt geht.

GoDrive von Ford

Konkret startet man ein Peer-2-Peer Car-Sharing in London und in Teilen der USA, wobei die Finanzierung von der Nutzung abhängig ist. Das andere Projekt „GoDrive„, ebenfalls ein Car-Sharing Pilotprojekt in London mit E-Fahrzeugen. Hierbei wird den Fahrenden der Parkplatz garantiert und man zahlt ohne Zusatzkosten, nur die Zeit im Fahrzeug.

Für den urbanen Bereich hat man sich bei Ford die Implementierung von E-Bikes überlegt. Das E-Bike hat man gleich vorgestellt: „MoDe:Flex“ das via App mit dem Smartphone verbunden ist. Das ist die dritte Generation vernetzter E-Räder von Ford, die Vorgänger waren MoDe:Me und MoDe:Pro. Das neue E-Bike hat mehr Einstellungsmöglichkeiten, je nach Terrain – wie Berge oder Stadt.  Und je nach Bedarf setzt die Tritthilfe ein, sodass man beispielsweise nicht ins Schwitzen kommt. In den Fahrzeugen von Ford soll das E-Bike untergebracht und aufgeladen werden können.

Mit der App können Echtzeit-Informationen wie das Wetter, Parkkosten, die Verkehrslage oder Informationen über öffentliche Verkehrsmittel eingeholten werden. Zudem gibt es eine sprachgesteuerte Navigation und Fitness-Informationen über die App.

Pressemitteilung (englisch)

wkda_billig_tanken_650x260.gif

, ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar