Ford Police Interceptor | Überwachung Modus

SH Sicherheit 550x70

Der Ford Überwachungsmodus ist ein System für Polizei- und Militärfahrzeuge und war bisher nur für Ford verfügbar.

Ford nutzt die Sensorik im Heck des Fahrzeugs – Kamera und Radar – um sich annähernde Personen zu melden. Der Einsatz des Systems ist für den Bereich der Polizei, aber auch für das Militär gedacht. Erarbeitet hat Ford die Technologie zusammen mit dem Unternehmen InterMotive, welches bereits in diesem Sicherheitssegment tätig ist.

Bisher war das System nur für den Ford Police Interceptor (sinngemäß: polizeiliches Abfangsystem) nutzbar. Das Überwachungssystem wird künftig für Modelle anderer polizeilichen Fahrzeughersteller verfügbar sein, so will man auch das  Militär von der Technologie überzeugen.

Wenn beispielsweise ein Beamte in einem Fahrzeug eine Radarfalle überwacht und sich auf seine Arbeit konzentriert, checkt das System ob sich jemand dem Fahrzeug nähert. Durch einen Knopf wird das System aktiviert und sollte der Fall eintreten, ertönt ein Signal, die Fenster  und Türen werden geschlossen. Außerdem wird die Außenbeleuchtung aktiviert.

Ich meine: Spinnt man die Idee der automatischen Überwachung weiter, so könnte künftig ein Polizeifahrzeug auch mit einer automatische Kennzeichen, oder Gesichtserkennung ausgestattet sein und automatisch die Geschwindigkeit der Fahrzeuge prüfen und bei Verstößen melden. Wenn ein Mensch mit Fahndungsprofil erkannt wird, könnte automatisch ein Hinweis ausgegeben werden.

Pressemitteilung (englisch)

wkda_billig_tanken_650x260.gif

, ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar