Ford engagiert sich in China & neue Tests 2018

Der Autobauer Ford verstärkt sein Engagement in China und testet ab 2018 seine neue Autonome Fahrtechnik.

In China hat die Elektromobilität bereits Fuß gefasst und so engagiert sich dort auch Ford mit Elektrofahrzeugen. Aber es geht auch um Vernetzung.

Ford China Vernetzungsplan

Ford China Vernetzungsplan. Quelle: Ford

Bisher hat sich vor allem General Motors in China bezüglich der Vernetzung stark gemacht und im September hat man in Zusammenarbeit mit GM Kommunikationstandards entwickelt.

Ford plant nun alle Fahrzeuge in China bis zum Ende des Jahres 2019 zu vernetzen. Die Fahrzeuge werden dafür mit integriertem Modem oder entsprechendem Plugin ausgestattet. Für diese Aufgabe arbeitet man mit dem chinesischen Unternehmen Baidu zusammen und nutzt deren Apollo Plattform für die Adaption auf dem chinesischen Markt.

Außerdem werden 50 neue Ford und Lincoln Modelle bis 2025 in China auf den Markt kommen – alle vernetzt und mit intelligenten Systemen ausgestattet. Ford hat zu Testzwecken in Nanjing ein entsprechendes Areal zur Verfügung.

Bezüglich China habe Ford drei Schwerpunkte: Intelligentere und vernetztere Fahrzeuge, sowie die Etablierung der Geschäftsstruktur. Für die Vermarktung der Fahrzeuge kooperiert man mit Changan und der Jiangling Gruppe, so diese Mitteilung.

Des Weiteren hat Ford jüngst angekündigt, die neueste Generation Autonomer Fahrzeuge ab kommendem Jahr in den USA zu testen. Die Deadline für die Markteinführung bleibe bei 2021. Die Tests werden mit Prototypen abgehalten, wofür man die bekannten Kooperationspartner nehmen könnte: Lyft und Domino’s Pizza. Genannt hat man allerdings niemanden und unklar ist dabei auch noch, ob man den On-Demand Service mit den automatisierten Fahrzeugen auch selbst betreiben will.

Andere Stimmen glauben, dass Ford an einem neuen Geschäftsmodell bezüglich des Autonomen Fahrens arbeite. So habe Ford Kapazitäten in Michigan freigeschaufelt, um dort die selbstfahrenden Autos zu produzieren. Die E-Mobilität werde nach Mexiko ausgelagert und die automatisierten Fahrzeuge könnten vor allem über Hybridantriebe verfügen, so der Plan von Ford.

Quelle (englisch)

,

Comments are closed.
Aus berechtigtem Interesse erhebt die Seite Daten der Zugriffe für die Statistik. Diese werden für die Bereitstellung benötigt und verbessern das Erlebnis der Seite. Für die Opt-Out Bedingung braucht es einen Cookie in dem diese Entscheidung vermerkt ist.   Akzeptieren, Ablehnen
513