Förderprogramm für Teststrecken

Der Bundesverkehrsminister hat mit den Förderungen für die Testfelder für Autonomes Fahren begonnen.

Dobrindt auf Testfahrt

Alexander Dobrindt startete nun das Förderprogramm für Autonomes und Vernetztes Fahren auf der Teststrecke der Bundesrepublik. Dafür hat man nun rund 80 Millionen Euro bereitgestellt, die bis 2020 zu Forschungszwecken verteilt werden sollen. Die Förderrichtlinie fokussiert sich dabei auf die praxistauglichen Lösungen für die Teststrecke.

Teil der Förderung ist die Forschung zur Telematik und der Verkehrsinfrastruktur, sowie der Datenaustausch mit den Fahrzeugen. Aus den Ergebnissen will man eine Strategie für die Umsetzung des Autonomen Fahrens ableiten. Von Seiten des Ministeriums hieß es dazu, dass man in fünf Jahren die Hochautonomie (Level 4) erreicht habe.

Mit den Mitteln des Projekts will man die Infrastruktur mit Internet versorgen und den Rechtsrahmen für das Autonome Fahren gestalten. Und es sollen Standards für die Datensicherheit und den Datenschutz gesetzt werden.

Comments are closed.
Aus berechtigtem Interesse erhebt die Seite Daten der Zugriffe für die Statistik. Diese werden für die Bereitstellung benötigt und verbessern das Erlebnis der Seite. Für die Opt-Out Bedingung braucht es einen Cookie in dem diese Entscheidung vermerkt ist.   Akzeptieren, Ablehnen
523