Faraday Future baut doch nicht in Kalifornien

Das Startup Faraday Future hat den Plan für eine neue Fabrik wieder in die Schublade wandern lassen.

Das Unternehmen Faraday Future wollte vor allem Tesla Marktabteile abgewinnen, so demonstrierte man einen Luxusschlitten mit E-Motor und Autonomer Fahrtechnik. Der Wagen  FF 91 sollte in Serie gebaut werden, doch nun scheint der Traum seine Grenzen gefunden zu haben.

Die neue Fabrik war in Kalifornien geplant, wofür man bereits Verhandlungen mit der Gemeinde Vallejo abgeschlossen hatte. Damit hätte man zwei Montageanlagen für die Produktion. Die andere Fabrik in Nevada sollte ausgebaut werden, doch die Arbeiten daran wurden ebenfalls gestoppt.

Bis Herbst will man das Konzept für Nevada überarbeiten und verkleinern, aber die Arbeit soll in Kürze wieder aufgenommen werden. Man will zwar mit der Stadt Vallejo in Kontakt bleiben und habe weiterhin ein Interesse an der Fabrik dort, aber das Bauvorhaben wird auf unbestimmte Zeit verschoben.

Quelle (englisch)

Comments are closed.
Aus berechtigtem Interesse erhebt die Seite Daten der Zugriffe für die Statistik. Diese werden für die Bereitstellung benötigt und verbessern das Erlebnis der Seite. Für die Opt-Out Bedingung braucht es einen Cookie in dem diese Entscheidung vermerkt ist.   Akzeptieren, Ablehnen
517