EU will Autonomes Fahren fördern: GEAR 2030

Auf Ebene der EU will man das Thema Autonomes und Vernetztes Fahren nun angehen.

Eine GEAR 2030 genannte Gruppe von Fachleuten, ehemals “Cars 2020”, soll eine Strategie zur Umsetzung und Einführung der Technologie erarbeiten. In den USA hat die Regierung ein vier Milliarden US-Dollar schweres Förderprogramm aufgelegt. Es ist ein Wettbewerb, das ist auch den GEAR 2030 Personen klar.

EU-Flagge

Bis Mitte 2017, so der Plan, soll diese Strategie vorgestellt werden. Als eine Grundlage gilt eine Wunschliste der Autohersteller und der Telekommunikationsfirmen bezüglich der Entwicklung und Förderung der Technologie vom September 2015.

GEAR 2030 soll den Wettbewerb zwischen den Nationen im Auge behalten und damit fokussiert man vor allem das Silicon Valley. Die Hauptaufgabe ist eine einheitliche Regelung der Haftung, der Zulassung und der Verkehrsordnung.

Dabei muss vor allem das Wiener Abkommen neu geregelt werden. Tatsächlich ist dies bereits in Angriff genommen und schon im April 2016 soll es geändert sein.

Comments are closed.
Aus berechtigtem Interesse erhebt die Seite Daten der Zugriffe für die Statistik. Diese werden für die Bereitstellung benötigt und verbessern das Erlebnis der Seite. Für die Opt-Out Bedingung braucht es einen Cookie in dem diese Entscheidung vermerkt ist.   Akzeptieren, Ablehnen
543