Elrob 2016

Here Summer Banner 728x90

Derzeit findet die Elrob 2016 statt – ein Robotik-Wettbewerb des Militärs mit verschiedenen Aufgaben.

Elrob (European Land Robot Trial) ist die europäische Antwort auf die US-amerikanische Grand Challenge der DARPA. Alle zwei Jahre zeigen die Robotikunternehmen auf der Elrob ihre Neuheiten und stellen sich gegenseitig in den Wettkampf. Dabei geht es aber nicht um den Einsatz von Waffen, sondern um „normale“ Anforderungen.

Für die Elrob 2016 treffen sich die Teams in Österreich, was seit Montag und noch bis Donnerstag veranstaltet wird. Die Herausforderungen sehen den Einsatz in Katastrophengebieten vor, sowie die Rettung von Personen. Das Aufgabenportfolio impliziert auch das Fahren von Militärlastern im Konvoi. Dabei müssen mindestens zwei Fahrzeuge mit einem vorgeschriebenen Gewicht eine Strecke von drei Kilometern absolvieren. Eine Fernsteuerung ist möglich, aber der Grad der Autonomie sollte möglichst hoch sein.

Erschwerend kommt hinzu, dass es bisher regnete und eine Hitzwelle auf Europa zukommt. Von Veranstaltungsseite sieht man das positiv, denn das könnte bei einem Einsatz schließlich auch vorkommen.

Die Konvoi-Teams sind: „Austrian Technology“, eine Zusammenarbeit von ARWT, des Technikums Wien und dem Unternehmen Taurob, mit einem MAN Lkw und einem Traktor. Team 2 ist „MuCAR“ der Bundeswehruniversität  München mit einem VW Touareg und Tiguan. Und das Unternehmen Diel mit zwei Lkws. Alle Teams schafften, teils auch ruckelig, den Parcours.

 Am Dienstag war die urbane Umgebung gefragt, wobei es um die Erkennung von Gebäuden ging. Der Event geht noch bis Donnerstag und dürfte noch sehr spannend werden. Heute ist die Aufgabe, Personen von A nach B zu bringen – quasi einen Shuttleservice durch Mule. Und am Donnerstag geht es um das Auffinden und Retten von verletzten Personen.

Unternehmen die den Elrob Wettbewerb mit Hardware versorgen sind: Clearpath Robotics, Cobham, ELP, MacroUSA, Med-Eng, Proytecsa und Robotnik.

ELROB Homepage

wkda_billig_tanken_650x260.gif

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar