Eckpunktepapier der CDU/CSU

Here Summer Banner 728x90

Erste Regeln für das Autonome Fahren sollen schon erkennbar sein, so die Welt.

Die Vernetzung ist ein wesentlicher Moment für das Autonome Fahren. Diese Daten müssen, so fordert es auch der ADAC, allen zugänglich gemacht werden. Derzeit sind es vor allem die Autohersteller, welche über die Datenhoheit verfügen. Das Nachrichtenmagazin „Die Welt“ will ein Eckpunktepapier der CDU/CSU vorliegen haben, worin es auch darum geht.

Der Bundesverkehrsminister Dobrindt will noch in diesem Jahr Grundregeln für das Autonome Fahren erstellen lassen. Dabei will man schrittweise einen höheren Grad an Autonomie erreichen.

Nach Angaben der „Welt“, deren Redaktion ein Eckpunktepapier der CDU/CSU vorliegen habe, will man das Autonome Fahren forcieren. Dafür will man die Daten mit standardisierten Schnittstellen, frei zur Verfügung stellen.

Ein Mobilitäts-Daten-Marktplatz soll die zentrale Sammelstelle für die Verkehrsdaten werden. Die Transparenz der Daten soll es auch kleinen Unternehmen ermöglichen, Teil der neuen „digitalen Straße“ zu werden.

Zunächst will man die Autobahnen ausbauen und dann die anderen außerstädtischen Straßen in Angriff nehmen. Deutschland soll eine Vorreiterrolle übernehmen und man will entsprechende Regeln EU-weit standardisieren.

wkda_billig_tanken_650x260.gif

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar