EB erstellt Karten für niederländische WEpods

Here Summer Banner 728x90

Das zu Continental gehörende Unternehmen EB generiert zusammen mit Mapscape das Kartenmaterial für die Autonomen Elektroshuttles.

Elektrobit, kurz EB, wurde auf Grund seiner Softwarefähigkeiten von Continental übernommen. Unter dessen Dach sollte man sich vor allem der Augmented Reality widmen. Nun kooperiert EB zusammen mit Mapscape, um die Autonomen E-Busse in den Niederlanden, genannt WEpods, besser zu navigieren zu lassen.

Das Unternehmen Mapscape bringt die NDS (Navigation Data Standard) Kartendatenbank und EB die Softwarelösung in die Kooperation. Gemeinsam plant man einen e-Horizon zur Unterstützung bei den Bewegungsprofilen und zur Streckenvorhersage. Die Daten werden im Autonomen Modus permanent aktualisiert, so die Quelle.

Die verbesserten Karten sollen dem Fahrzeug die Navigation erleichtern. Derzeit gibt es zwei WEpods in den Niederlanden. Sie fahren mit maximal 40 km/h voll elektrisch und bieten Platz für sechs Personen.

Ab Mai soll ein weiteres Testgebiet bei der Wageningen Universität erschlossen werden, das renommierteste  Institut für Autonomes Fahren in den Niederlanden, neben der Delft Universität.

wkda_billig_tanken_650x260.gif

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar