Dynamische Parkwahrscheinlichkeitsprognose | BMW

Here Summer Banner 728x90

Die dynamische Parkwahrscheinlichkeitsprognose ist das neueste Projekt von BMW.

Das Parken, vor allem in Großstädten, wird immer mehr zu einem Problem. Auch hier soll die Technik Abhilfe schaffen. BMW will zu seinem Infotainmentsystem ConnectedDrive ein weiteres Feature hinzufügen: die dynamische Parkwahrscheinlichkeitsprognose.

Dynamische Parkwahrscheinlichkeitsprognose BMW

Ziel des Projektes ist es, Algorithmen zu entwickeln, welche schnell die freien Parkplätze auf der Straße finden. Auch der Autohersteller Ford erforscht dieses Konzept. Für die Entwicklung arbeitet BMW mit Echtzeitverkehrsdaten-Anbieter INRIX zusammen.

Für die Berechnung der Wahrscheinlichkeit für freie Parkplätze nutzt das System die Echtzeit-Daten des Systems RTTI (Real Time Traffic Information). Hierin werden anonymisierte Bewegungsmuster aufgezeigt, was Parkplätze auf der Straße finden lässt. Zudem verfügt BMW über eine Telematik-Karte der Großstädte, wo Parkplätze vermerkt sind.

Das System ermittelt die Wahrscheinlichkeit aus verschiedenen Faktoren, dazu gehört die Anzahl der Suchenden im Verhältnis der freien Parkplätze zu analysieren. Je mehr Daten in diese Berechnung einfließen, desto besser sind die Prognosen, so BMW. Das System, das in München mit dem Prototypen BMW i3 getestet wurde, kann dazulernen. Außerdem ist es, laut Hersteller, auf andere Städte übertragbar.

Im nächsten Schritt soll die BMW Car-Sharing Flotte „DriveNow“ mit dem Feature ausgestattet werden. Und es soll mit dem ParkNow Prinzip mit Bezahlfunktion für Parkplätze verbunden werden.

Pressemitteilung

wkda_billig_tanken_650x260.gif

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar