Direct Line vergibt Tesla-Rabatte

Die britische Versicherung Direct Line vergibt an Tesla Modellen mit Autopilot einen fünfprozentigen Rabatt.

Es ist nach der Root Insurance die nunmehr zweite Versicherung, die Fahrenden von Tesla einen Rabatt gibt – sofern der Autopilot integriert ist.

Tesla hinten

Obwohl die britische Versicherungsindustrie sich bessere Bezeichnungen für die Funktionen wünscht, ist das Interesse ungebrochen. In diesem Jahr hat Tesla den Versicherungsunternehmen Einblicke in sein Autopilot-System gegeben. Damit hat man offenbar den Versicherer Direct Line gekriegt.

Direct Line ist der größte britische Kfz-Versicherungsanbieter und bietet nun einen Rabatt von fünf Prozent für Tesla-Modelle mit Autopilot. Damit will man sich auf die Zukunft vorbereiten, so Dan Freedman von Direct Line. Die NHTSA berichtet, dass Fahrzeuge mit dem System bis zu 40 Prozent weniger in Unfälle verwickelt sind.

Allerdings wurde auch bekannt, dass Tesla Fahrende offenbar in manchen Ländern überdurchschnittliche hohe Prämien zahlten. Der Chef des Unternehmens riet seiner Kundschaft die Versicherung zu wechseln. Daraus resultierte auch die Idee, die Versicherer “mal schauen zu lassen”.

Außerdem will Tesla selbst Versicherungen anbieten, was man bereits in Australien, Hong Kong, Kanada und den USA gestartet hat. Das ist nicht ungewöhnlich, auch die Hersteller Mercedes-Benz, Opel und Toyota ihre eigenen Kfz-Versicherungen.

Quelle (englisch)

,

Comments are closed.
Aus berechtigtem Interesse erhebt die Seite Daten der Zugriffe für die Statistik. Diese werden für die Bereitstellung benötigt und verbessern das Erlebnis der Seite. Für die Opt-Out Bedingung braucht es einen Cookie in dem diese Entscheidung vermerkt ist.   Akzeptieren, Ablehnen
523