Denso & Universität von Michigan

SH Sicherheit 550x70

Die Universität von Michigan hat einen neuen Kooperationspartner: Denso.

Der japanische Zulieferer Denso arbeitet seit Jahren an der Entwicklung des Autonomen Fahrens mit und konzentriert sich in jüngster Zeit auf die Entwicklung einer Künstlichen Intelligenz und mit TriLumnia an Lidarsystemen. Im Zuge des Wandels und der damit einhergehenden Kooperationsbereitschaft der Unternehmen, wird Denso an der Universität von Michigan ein Forschungszentrum eröffnen.

Die Universität von Michigan ist kein unbeschriebenes Blatt in dieser Branche und in Michigan hat sich nebst dem Silicon Valley zu einem Hotspot für die Entwicklung herausgebildet. Dies ist auch der Universität von Michigan, respektive dem UMTRI, zu verdanken. Man kooperiert mit Toyota, mit Ford oder GM. Die Universität verfügt zudem über die M City, eine Teststadt für Autonomes und Vernetztes Fahren.

Selbst Googles Waymo hat seinen Sitz in Michigan und auch das US-Militär testet dort seine Technik. Der Governor hat vor Kurzem ein Gesetz unterschrieben, das das Testen von Autonomen Fahrzeugen auch ohne Überwachungspersonal oder ohne Lenkrad erlaubt. Und man hat das Midwest Zentrum für die Entwicklung in Planung.

Nun wird Denso ein Forschungszentrum an der Universität von Michigan in Ann Arbor eröffnen. Der Fokus des Zentrums soll auf der Entwicklung des Autonomen Fahrens und der Lehre liegen. Dafür hat man bereits dutzende Studierende ausgewählt. Wie viel Geld für das Projekt geflossen ist, blieb ein Geheimnis.

Quelle (englisch)

wkda_billig_tanken_650x260.gif

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar