Denso steigt bei Renesas ein

Der Zulieferer und Toyota Ableger, Denso, steigt beim Halbleiterhersteller Renesas ein.

Die Toyota-Tochter Denso hat sich einen 800 Millionen US-Dollar Anteil am Chiphersteller Renesas gegönnt. Damit besitzt Denso nun 4,5 Prozent an Renesas.

Renesas Stand TechAD Konferenz

Renesas Stand TechAD Konferenz

Der Zulieferer Denso hat das Investitionsbudget erhöht, um der Entwicklung zu Vernetzten und Autonomen Autos gerecht zu werden. Im Februar hatte man in das Startup Dellfer investiert, das sich mit IT-Sicherheit beschäftigt.

Die Details zum Aufkauf der Renesas Anteilen wurden nicht bekannt gegeben – abgesehen vom Wert, der bei rund 800 Millionen US-Dollar liegt. Für Denso, so eine Erklärung zur Investition, ist die Zusammenarbeit mit einem Chiphersteller unerlässlich, um bei der Entwicklung mitzuhalten.

Auch Toyota hatte jüngst das Budget für Investitionen erhöht und in Aisin investiert. Auch dabei geht es um das Autonome Fahren.

Quelle (englisch)

Comments are closed.