Delphi Plattformlösung zur Datenverwertung

SH Sicherheit 550x70

Auch Delphi mischt sich ins Datengeschäft und präsentiert eine Plattformlösung für die Datenverarbeitung.

Mit der Vernetzung macht man ordentlich Kasse, das ist der Autobranche klar. Und so überrascht es nicht, dass auch Delphi mit einer Vernetzungsplattform auf den Markt kommt.

Delphis Autonomes Auto

Delphis Autonomes Auto

Das System ist offen und ermöglicht es der Kundschaft die Daten einzusehen und zu anonymisieren. Die Daten werden gesammelt, analysiert und vermarktet. Damit lassen sich neue Geschäftsmodelle erschließen, so der Hersteller. Für die Fahrenden bestünde der Mehrwert in der Bündelung von Features.

Die Software Control-Tec filtert das hohe Datenaufkommen auf relevante Infos, die Updates liefert Movimento via OTA und Otonomo ist der Marktplatz für das digitale Angebot. Dazu zählen Versicherungen, Verwaltungen und Notdienste. Die Anonymisierung erfolgt freiwillig.

Gerade die Filtersoftware CT-Edge soll zur Verbreitung des Systems beitragen. Nur die wichtigen Daten werden in die Cloud gesendet. Außerdem erkennt sie Malware und Hackingangriffe. Die Updates sorgen nicht nur für Sicherheit, sondern sollen auch die Effizienz des Fahrzeugs steigern können.

Ab diesem Sommer wird die Vernetzungs-Vermarktungs-Lösung von Delphi vom ersten Kunden bezogen. Außerdem will man in Kooperation mit Rosenberger die Übertragungsgeschwindigkeit erhöhen und tüftelt mit Valens an der HDBaseT zur Signalverarbeitung.

Zudem hat Delphi zwei Prototypen für das Autonomes Fahren in Nordrhein-Westfalen angemeldet.

Quelle

wkda_billig_tanken_650x260.gif

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar