Forschung: Daimler & Baden-Württemberg

Here Summer Banner 728x90

Der Autohersteller Mercedes-Benz und das Land Baden-Württemberg wollen das “Tech Center a-drive” errichten.

Die Investitionen der Autohersteller im Bereich des Autonomen Fahrens sind enorm, wie auch schon der VDA betonte. Nun hat der Autohersteller Mercedes-Benz vor, weitere Millionen Euro in Baden-Württemberg zu investieren.

UR BAN Mercedes-Benz

Das Bundesland hat gerade erst angekündigt, dass man ein eigenes Testfeld plane und dafür ebenfalls Fördergelder fließen sollen., denn das eigentliche Testfeld in Deutschland ist die A 9 in Bayern. Auch bei diesem Forschungsprojekt von Mercedes-Benz ist das Land Baden-Württemberg finanziell beteiligt. Insgesamt sind 7,5 Millionen Euro im Spiel

Für die Entwicklung eines Fahrzeugs, welches vollkommen und in jeder Situation fahren kann, bedarf es noch einiger technischer Hürden. So muss das System bei jedem Wetter und jeder Tageszeit perfekt funktionieren, was vor allem die Sensoren betrifft. Auch die Frage der Haftung und die gesellschaftlichen Belange zur Akzeptanz müssen erforscht werden; denn was bringt die Entwicklung, wenn es am Schluss niemand kauft.

Aus all diesen Gründen hat Mercedes-Benz und das Land den Betrag von 7,5 Millionen Euro für das Forschungsinstitut in Aussicht gestellt, das den Namen “Tech Center a-drive” tragen soll. Hierin sollen die Fragen der finalen Einführung geklärt werden. In Kooperation mit diesem Center stehen die führenden Universitäten des Landes in dem Bereich: Die Universität Ulm, das Forschungszentrum für Informatik (FZI) und das KIT – das Karlsruher Institut für Technologie

Diese Kooperationspartner sind einander nicht fremd, man hat schon einige Projekte zusammen betrieben, auch in Kooperation mit Mercedes-Benz.

Pressemitteilung

wkda_billig_tanken_650x260.gif

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar