Daimler autonom in Shanghai

 Der Autohersteller Mercedes-Benz fährt im Rahmen seiner World Drive gerade durch China.

Um dem Fahrzeug beizubringen, wie es in anderen Ländern fahren soll, hat man auf der IAA 2017 beschlossen eine S-Klasse auf Weltreise zu schicken. Das automatisierte Fahrzeug kurvt zunächst durch Deutschland, mit dem Fokus auf Staus und Autobahn, und fährt derzeit durch Shanghai in China.

Daimler Weltreise Shanghai

Daimler Weltreise Shanghai. Quelle: Daimler

Dabei lernt das Auto nicht nur neue Verkehrskonzepte kennen, sondern auch beispielsweise die chinesische Schrift auf den Verkehrsschildern. China ist in vielen Punkten nicht nur anders, sondern vor allem ein wichtiger Absatzmarkt. Die S-Klasse fährt nun zu Testzwecken durch den dichten Verkehr der Metropole Shanghai. Die Stadt im Allgemeinen ist für diese Fahrzeuge die Königsdisziplin.

In den letzten sieben Jahren hat Mercedes-Benz mit 175 Fahrzeugen in etwa 5.100 Testfahrten durchgeführt. Diese Weltreise wird nun weitere 9,5 Millionen Testkilometer hinzufügen. Das Fahrzeug soll auf fünf Kontinenten seine Erfahrungen machen und zwar noch bis zum Januar 2018.

Für die Probefahrten in China hat sich Daimler mit der Tsinghua Universität zusammengetan. Ab November nimmt die S-Klasse dann Kurs auf Australien, mit Konzentration auf das Kartenmaterial, und ab Dezember geht es nach Südafrika. Dort forscht man an der Umwelt und der Passantenerkennung. Im Januar 2018 fährt man dann schließlich auf der CES 2018 in Las Vegas ein. Dort will man sich dem Verkehr auf den Highways und im dichten Stadtverkehr widmen.

Mitteilung

Comments are closed.
Aus berechtigtem Interesse erhebt die Seite Daten der Zugriffe für die Statistik. Diese werden für die Bereitstellung benötigt und verbessern das Erlebnis der Seite. Für die Opt-Out Bedingung braucht es einen Cookie in dem diese Entscheidung vermerkt ist.   Akzeptieren, Ablehnen
511