Continental: Getriebe & Assistenzsysteme | China

Here Summer Banner 728x90

Der Autozulieferer Continental erhöht seine Produktionskapazitäten bezüglich der automatischen Getrieben in China. Das automatische Getriebe spielt eine Rolle bei der Einbeziehung von Assistenten hin zum teilautonomen Fahrzeug.

Continental will in China wachsen, da der chinesische Markt vermehrt deren Produkte nachfragt. In dem Bereich der automatischen Getriebe will das Unternehmen, das bereits heute schon eine Führungsrolle besitzt, weiter wachsen.

continental komponenten

Speziell für den chinesischen Markt hat Continental eine Plattform entwickelt, die den Markt mit TCUs  (Transmission Control Unit) versorgt. Die TCU ist ein Steuerungsmodul für automatische Getriebe, um die Effizienz zu steigern. Diese TCUs will Continental noch weiter verfeinern, beispielsweise mit einer elektische Ölpumpen-Steuerung, und damit 2018 auf den Markt gehen.

Die automatischen Getriebe sparen Sprit ein, was für China ein wichtiges Moment darstellt, und sie sind ein integrales Element für Assistenzsysteme. So macht man es dem Stop&Go Assistent leichter. Auch andere Assistenzsystemen, wie der Abstandshalter, bedürfen des automatischen Getriebes.

Wenn, so ein Sprecher von Continental, nun auch noch die Lenkfunktion ins Boot geholt wird, kann man vom teilautonomen Fahren sprechen.

Pressemitteilung

Getriebe Kongress des VDI

Auch in Deutschland ist das Getriebe im Gespräch, so hält der VDI einen internationalen Kongress zum Thema „Getriebe in Fahrzeugen“ ab. Der Event in Friedrichshafen am Bodensee findet am 24. und 25. Juni 2014 statt. Hier stellt Audi sein S tronic Baukastensystem oder Schaeffler sein Leichtbaudifferenzial vor. Auch Getriebe für Hybridantriebe werden unter die Lupe genommen, was von Seiten der TU Darmstadt kommt. Zeitgleich finden noch zwei Kongresse statt: „Getriebe in mobilen Arbeitsmaschinen“ und „Erprobung und Applikation im Antriebsstrang“.

wkda_billig_tanken_650x260.gif

, , ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar