Conti-Radar: VW Tiguan mit Notbremsassistent

Der neue VW Tiguan wird über einen Notbremsassistenten in Serie verfügen. Die Sensorik kommt von Continental.

Der neue VW Tiguan wird mit einem Notbremsassistenten ausgestattet, der bei Gefahr dann bremst, wenn der Mensch es nicht tut. Das City Notbremssystem von VW. Dieses System wird von vielen Sicherheitsinstituten empfohlen, da Studien deren Wirksamkeit bei der Unfallreduktion festgestellt haben.

Conti-Radar VW Tiguan Notbremsassistent

Zur Hinderniserkennung bedarf es selbstverständlich einer Sensors. Im neuen VW Tiguan ist das der Fernbereichsradar (ARS 410) von Continental. Der Sensor registriert Personen und Objekten auf der Fahrbahn auf eine Distanz von bis zu 170 Metern. Auch wenn die Personen nur teilweise zu sehen sind, da sie beispielsweise von einem Auto verdeckt werden. Der Radar ist direkt hinter dem VW Logo auf dem Frontgrill integriert.

Sollte es zu einer Gefahr kommen, bremst das System autonom ab, falls der Mensch nicht selbst bremst. Kein weiterer Sensor, wie eine Kamera zum Abgleich werden bei dem ARS 410 Radar benötigt. Nicht im Serienpaket enthalten, also optional, kann man sich beispielsweise einen ACC (Tempomat mit Abstandshalter) einbauen lassen, welcher ebenfalls auf das Radarsystem von Continental zurückgreift.

Pressemitteilung

, ,

Comments are closed.
Aus berechtigtem Interesse erhebt die Seite Daten der Zugriffe für die Statistik. Diese werden für die Bereitstellung benötigt und verbessern das Erlebnis der Seite. Für die Opt-Out Bedingung braucht es einen Cookie in dem diese Entscheidung vermerkt ist.   Akzeptieren, Ablehnen
543