Connectivity Control Units für Motorräder | Bosch

Here Summer Banner 728x90

Bosch stellt auf der EICMA (Esposizione Mondiale Del Motociclismo) seine Motorrad-Vernetzung – Connectivity Control Unit (CCU) – vor.

Auf der Motorrad-Messe EICMA  stellt Bosch seine Connectivity Control Unit (CCU) für Motorräder vor. Es ist eine Telemetrie-Einheit, welche Fahrzeugdaten sammeln und hierüber die Fahrenden warnen kann. Hierin ist ebenfalls der eCall integriert, der Informationen wie GPS-Koordinaten, Uhrzeit und Fahrzeugtyp an die Rettungskräfte sendet und eine telefonische Verbindung aufbaut.

Connectivity Control Unit von Bosch

Außerdem ist das bCall System integriert, dies ist der sogenannte „Breakdown Call“ – ein System zur Unterstützung bei einer Panne. HIerbei werden Fehlerprotokolle übermittelt und wieder eine Sprachverbindung aufgebaut.

Die CCU kann je nach Motorradhersteller weitere Features enthalten. Bei Bosch kann man sich noch eine Fahrzeugkontrolle aus der Entfernung (Remote Service) vorstellen, womit man Daten wie Tankstand, Reifendruck oder Temperaturen auslesen kann. Auch ein Fahrtenbuch kann hiermit erstellt werden. Außerdem kann man die Fahrmodi über den Remote Service konfigurieren.

Sollte das Motorrad unerlaubt bewegt werden, kann man das Fahrzeug über die Connectivity Control Unit verfolgen und /oder die Polizei informieren.

Zur Telemetrieeinheit zählen auch Features wie touristische Ziele, Hotelzimmer-Reservierung, Tankstellen und Werkstätten.

Im nächsten Schritt soll die Vernetzung der Fahrzeugkommunikation integriert werden. Die CCU sendet dann permanent Telemetriedaten, womit sich die Fahrzeuge untereinander koordinieren können. Bei gefahrenvollen Fahrmanövern warnt das System den Menschen vor anderen Fahrzeugen, die ihre Manöver anmelden.

Pressemitteilung

wkda_billig_tanken_650x260.gif

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar