Comet Robotics: AMP’D

Die US-Firma Comet Robotics will mit seinem neuen Projekt die Machbarkeit von Autonomen Fahrzeugen darstellen.

Das Unternehmen mit Sitz in Michigan wurde durch die Einführung des ARIBO Systems bekannt, das das Militär nutzt. Dabei handelt es sich um Autonome Fahrzeuge, die zum Truppentransport eingesetzt werden. Aber Comet Robotics arbeitet auch mit der Stanford Universität und entwickelte nun die zivile Form von ARIBO: AMP’D.

Comet Robotics hat eine große Anzahl von Fachpersonal versammelt und will mit AMP beweisen, dass das Autonome Fahren möglich ist. Die Anwendung ist vielzählig, von großen Anlagen wie beim Militär, bis zur Universitäten im Bereich der Parkplatzkapazität, Flughäfen oder Seniorenwohngebiete.

AMP’D wird in Großbritannien, respektive Greenwich unter Finanzierung der Regierung, angegangen. Die Fahrzeuge sind langsam und haben die gesamte Sensorik an Bord. Nun will man weitere Fahrzeuge ins Spiel bringen.

Ein Problem ist derzeit noch, dass sich die Menschen einen Spaß daraus machen, die Auto einfach zu stoppen, in dem sie davor springen.

Quelle

Comments are closed.
Aus berechtigtem Interesse erhebt die Seite Daten der Zugriffe für die Statistik. Diese werden für die Bereitstellung benötigt und verbessern das Erlebnis der Seite. Für die Opt-Out Bedingung braucht es einen Cookie in dem diese Entscheidung vermerkt ist.   Akzeptieren, Ablehnen
495