Chinas Kooperationsnetzwerk

In China wollen sich einige Firmen in Sachen der Vernetzung und Car-Sharing zusammenschließen. 

Die Vernetzung ist in China ein wichtiger Markt und dieser Markt wächst. So arbeiten viele internationale Firmen mit chinesischen Unternehmen zusammen. Auch die deutsche Autoindustrie ist in China investiert – und zwar nicht zu knapp.

chinesische flagge

Nun haben sich die Firmen Zhejiang Geely,  ZTE, Kandi, Alibaba und Uber zusammengeschlossen, um China’s Strategie “Internet Plus” zu verwirklichen. Konkret will man ein vernetztes E-Fahrzeug entwickeln.

In die Kooperation bringt Alibaba seine Cloud-Technik, ZTE bedient die WLAN Technik und Uber bringt seine Erfahrungen im Bereich Car-Sharing mit. Kandi wird die Autos zur Verfügung stellen.

Die Regierung will bis 2020 fünf Millionen E-Fahrzeuge auf die Straße bringen und dafür die entsprechende Infrastruktur schaffen, so berichtet es Bloomberg.

Comments are closed.
Aus berechtigtem Interesse erhebt die Seite Daten der Zugriffe für die Statistik. Diese werden für die Bereitstellung benötigt und verbessern das Erlebnis der Seite. Für die Opt-Out Bedingung braucht es einen Cookie in dem diese Entscheidung vermerkt ist.   Akzeptieren, Ablehnen
511