Car-Sharing: BMW & Mercedes-Benz kommen sich näher

Die beiden Hersteller Mercedes-Benz und BMW kommen sich in der Frage des Car-Sharings näher.

Schon lange arbeiten die beiden Hersteller an der Wandlung zum Mobilitätsdienstleister, was sich auch und vor allem am Car-Sharing exemplifiziert. Dabei will man gemeinsame Sache machen, was schon lange bekannt ist. Car2Go und Drive Now, wobei hier die Hälfte dem Vermietungsservice Sixt gehört.

Drive Now E BMW

Drive Now E BMW

Nun sei man aber einen entscheidenden Schritt weiter gekommen und stehe kurz vor dem Zusammenschluss der beiden Marken. Diese sollen zwar erhalten bleiben, aber auf einer gemeinsamen Plattform zu buchen sein.

Die gesamte Infrastruktur dafür werde vereint und das spart. Zusammen hat man außerdem eine bessere Stellung auf dem Markt. Damit kann man sich gegenüber den Startups, wir vor allem Uber oder Didi, besser positionieren.

Die Konzepte sind bereits einheitlich, so kann man das Auto flexibel irgendwo stehen lassen. Es gibt also keinen festen Ort zum Abholen oder Zurückbringen. Und beide wollen bis 2021 soweit sein, die Fahrzeuge zu automatisieren.

Quelle

, ,

Comments are closed.

Aus berechtigtem Interesse erhebt die Seite Daten der Zugriffe für die Statistik. Diese werden für die Bereitstellung benötigt und verbessern das Erlebnis der Seite. Für die Opt-Out Bedingung braucht es einen Cookie in dem diese Entscheidung vermerkt ist.   Akzeptieren, Ablehnen
553