Bosch in Frankreich

Der Zulieferer Bosch eröffnet ein Forschungszentrum für Autonome Fahrtechnik in Frankreich.

Das Unternehmen Bosch ist im vorderen Feld bei der Entwicklung von Assistenzsystemen, Automatisierung und Vernetzung der Fahrzeuge. Auch Google nutzt die Technik dieses Zulieferers.

Bosch hat schon einige Forschungs- und Entwicklungszentrum weltweit in Betrieb, beispielsweise in Japan oder Schweden. Nun hat man ein weiteres Zentrum in Sophia Antipolis eröffnet, was in den französischen Alpen liegt. Dort soll konkret an der Entwicklung des Autonomen Fahrens geforscht werden.

Im Fokus der Forschung liegt die Entwicklung von Frontkameras. Ein solches System soll ab 2019 produziert werden. Weitere Forschungsgebiete sind das Flottenmanagement und die Vernetzung der Stellplätze. Darüber hinaus forscht man am Einsatz von Rädern und Rollern, als auch an der E-Mobilität via Solarenergie.

Quelle (französisch)

,

Comments are closed.
Aus berechtigtem Interesse erhebt die Seite Daten der Zugriffe für die Statistik. Diese werden für die Bereitstellung benötigt und verbessern das Erlebnis der Seite. Für die Opt-Out Bedingung braucht es einen Cookie in dem diese Entscheidung vermerkt ist.   Akzeptieren, Ablehnen
495