Bosch: Autonomes Fahren wird erschwinglich sein

In einem Interview auf der IAA 2014 erklärte Wolf-Henning Scheider von Bosch, die moderne Technik werde in Serienproduktion für einen erschwinglichen Preis zu haben sein.

Wolf-Henning Scheider

Die Technik schreitet voran, aber wie wird sich das auf die Preisentwicklung von Neuwagen auswirken? Der Automotive Chef des Autozuliefers Robert Bosch glaubt, die Serienproduktion wird die Technik für das Autonome Fahren günstiger machen und somit absehbar im Mittelklasse-Segment Platz finden, speziell sprach er die Golf-Klasse an. Damit bleibt Bosch seinen Äußerungen treu, denn man kündigte die Assistenzsysteme für die Kompaktklasse bereits im Mai 2013 an, was ja eingetreten ist.

Als Beispiel verwies er auf die Kosten des Automatischen Bremssystems oder beim ESP, die ja gesunken sind. Außerdem müsse man die Spritkosten abziehen, die man durch den Einsatz der Technik spart. Bei einem Autonomen Fahren, mit Blick auf den Future Truck von Mercedes-Benz, kann der Fahrende während der Fahrt andere Jobs übernehmen, was ebenfalls zu Einsparungen führen kann; was ebenfalls ein Wink auf die Veränderung des Arbeitsplatzes war.

Homepage: Bosch auf der IAA

,

Comments are closed.
Aus berechtigtem Interesse erhebt die Seite Daten der Zugriffe für die Statistik. Diese werden für die Bereitstellung benötigt und verbessern das Erlebnis der Seite. Für die Opt-Out Bedingung braucht es einen Cookie in dem diese Entscheidung vermerkt ist.   Akzeptieren, Ablehnen
549